Am Samstag fand in Inden-Altdorf die Endrunde der E-Jugend Hallenkreismeisterschaft statt, die in den vergangenen 2 Jahren die Teams der Play-it Juniors gewinnen konnten. Es wurde im Modus jeder gegen jeden nach Futsal-Regeln gespielt. Das Team der Juniors war von Anfang an sehr fokussiert und erspielte sich einen Sieg nach dem anderen. (2:0 Inden-Altdorf, 4:1 Rasensport Tetz, 1:0 Welldorf-Güsten, 5:0 Borussia Freialdenhoven), so dass es nun im letzten Spiel des Tages gegen den FC Düren, der auch alle Spiele gewann, zum Showdown kam.
Das „Endspiel“ um die HKM war geprägt von der taktischen Meisterleistung des Trainers Philipp Ferebauer. Er stellte seine Jungs, gegen die an diesem Tag spielerisch starken Dürener, aus einer starken Defensive heraus auf. Man überließ den Dürenern den Ball und setzte auf Konter. Wie in einem Handballspiel kreiste der Gegner um das Tor der Play-its, ohne nennenswerte Chancen kreieren zu können. So dass die Rechnung der Jungs aus Arnoldsweiler aufging und durch einen blitzschnell vorgetragenen Konter das 1:0 durch Collin Berkle resultierte.
Danach wurde diese Taktik fortgesetzt. Dem Gegner fiel hierzu nichts weiter ein als den Ball auf der Mittellinie hin und herzuschieben. Durch eine kleine Unachtsamkeit jedoch kam ein Spieler, aus dem Getümmel heraus, vor dem guten Torwart Leo Lövenich frei zum Schuss, so dass das 1:1 fiel. Die letzte Großchance des Spiels hatte David Wagner, der mit einem Alleingang knapp scheiterte. So hatten die Dürener letztlich mit dem besseren Torverhältnis die Nase vorn und konnten den Titel mit nach Hause nehmen. Die Play-its fahren als Sieger der Herzen mit dem 2. Platz, am17. März nach Hennef, wo auf Mittelrheinebene weiter gespielt wird. Unsere Freunde aus Inden-Altdorf belegten den 3. Platz.
SW

Fotos zum Beitrag