Im letzten Staffelspiel war der SC Merzenich zu Gast. Da der Staffelsieg der Juniors schon unter Dach und Fach war, war zu Null zu spielen die Devise der Trainer. Die Merzenicher waren wie immer hoch motiviert, in den Positionen fest- und kämpferisch gut aufgestellt. Von Anfang an nahmen jedoch die Gastgeber das Heft in die Hand und spielten mit viel Ballbesitz, anfänglich noch häufig über den Torwart hinten herum auf Sicherheit, jedoch mit zunehmender Spieldauer auch mutiger nach vorne. So dauerte es bis zur 17. Spielminute ehe David Wagner das 1:0 markierte. Nun trugen die Arnoldsweiler Jungs ein ums andere Mal schnelle und schöne Angriffe vor, denen die Merzenicher Abwehr in der 23. und 27. Minute nicht mehr standhielt. So markierte Devid Altergott das 2:0 und Jan Schäfer das 3:0.
Es wurden die Seiten und auch einige Spieler getauscht, wodurch der schöne Spielfluss etwas unterbrochen wurde. Das Spiel war in Hälfte zwei nun sieben Minuten alt, als der gut aufgelegte Tilo Haßeler mit einem Kopfball Ali Mükan in Szene setzte, der den Ball nur noch zum 4:0 über die Linie schieben musste. Unter den Augen des Stützpunkttrainers Pascal Müller, der sich seine Jungs ansah, konnte nun der Stürmer Luca Klesper die Tore zum 5:0 und 6:0 markieren.
Erwähnenswert ist noch, dass die wenigen guten Chancen der Gäste durch den Torwart Simon Dünnebacke souverän entschärft wurden und die Mannschaft somit der Vorgabe des Trainers Philipp Ferebauer gerecht wurde. Am Ende feierten die Juniors ausgelassen und mit viel Gesang den Staffelsieg.
Trainer Philipp Ferebauer und sei Co Tim Klausmann sind zurecht mächtig stolz auf ihre Jungs. Jetzt freuen wir uns auf die Weihnachtsfeier und die wohlverdiente Winterpause. Im neuen Jahr geht es dann in der Sonderliga mit neuen Herausforderungen weiter.
SW

Fotos zum Beitrag